hallo & herzlich willkommen.

Schön, dass du da bist!

Ich zeige dir hier Anleitungen und Inspirationen für selbstgemachte Geschenke, coole Deko und andere Kleinigkeiten.

newsletter abonnieren.
nichts mehr verpassen.
aktuelle einträge.
suche.
social media.
  • Facebook - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
besucher.
instagram.

Fotohalter aus Büroklammer

Huhu! Am Wochenende ist schon Muttertag - und der Vatertag ist ja schon übermorgen...

Aber keine Sorge - heute kommt das ultimative DIY Geschenk für Mutter- oder Vatertag!


Denn was kommt immer gut an? - Familienfotos :)

Und was kommt noch besser an? - Familienfotos mit selbstgebasteltem Fotohalter!! :D



Ich hab so ein Teil sogar schonmal im Kindergarten gebastelt - damals allerdings nicht komplett alleine :).


Für diesen wunderschönen Fotohalter brauchst du nur ein Holzscheibchen, einen Bohrer, Holzleim uuuuund eine große Büroklammer! Das ist sogar ein richtiger "DIY Hack"... Aber eigentlich war es gar nicht so geplant.

Fangen wir mal von vorne an:

Ich wollte unbedingt so einen Fotohalter basteln. Ein Scheibchen Birkenholz hatte ich - aber ich habe absolut keinen dickeren Draht gefunden. Fast wollte ich schon aufgeben, aber da sind mir diese extra-fetten Büroklammern in die Hände gefallen. Und damit lässt sich super ein Fotohalter basteln! Das DIY ist ein bisschen handwerklicher als sonst, aber trotzdem super einfach und günstig!


Das brauchst du:

  • Eine Holzscheibe (bzw. Säge und dickeren Ast)

  • Bohrmaschine /Akkuschrauber mit Bohraufsatz

  • Eine "Riesen-Büroklammer"

  • Eine Draht-Zange

  • Holzleim


So einfach geht's:


1. Als erstes brauchst du eine Holzscheibe. Die kannst du einfach von einem dünnen Baumstamm / dickeren Ast absägen - Ich habe Birkenholz verwendet, weil die Rinde so schön weiß ist. (Lasse dir dabei von einem Erwachsenen helfen, damit du dich nicht verletzt, falls du noch jünger bist.) Die Dicke der Scheibe kannst du variieren - meine sind ungefähr 6 und 3 cm hoch.


2. Bohre ein dünnes Loch in die Mitte der Holzscheibe - Aber nicht durchbohren, sondern nur ungefähr bis auf den Boden der Scheibe. (Auch hier gilt: Wenn du noch jünger bist, bitte einen Erwachsenen um Hilfe!)

3. Jetzt kommt der spaßige Teil: S